Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Freies Testosteron und Bioverfügbarkeit (nach Sartorius)

Testosteron im Blut ist zu mehr als 97 % an Bindeproteine gebunden und liegt nur zu etwa 1-3 % als freies Hormon vor. Zum größeren Teil (ca. 66-78%) ist Testosteron an SHBG (Sexualhormon-bindendes Globulin) hochaffin gebunden, ein geringerer Teil (ca. 20-32%) ist niedriger affin an Albumin gebunden. Die klassischen Methoden zur Bestimmung des freien Testosterons sind Verfahren, die sich einer Gleichgewichtsdialyse bedienen.

Neben Vermeulen et al, hat auch Sartorius et al eine Formel zur Berechnung des freien Testosterons entwickelt. Diese Formel benötigt keine Albuminbestimmung und kalkuliert das freie Testosteron aus dem Gesamt-Testosteron und dem SHBG. Bei Vergleichen zwischen unterschiedlichen Formeln zur Berechnung des freien Testosterons, zeigte sich die Überlegenheit der Formel nach Sartorius.

Die automatische Berechnung des freien Testosterons bei gemeinsamer Bestimmung des Gesamt-Testosterons und des SHBG auf unseren Befunden erfolgt nach der Formel nach Sartorius.

 

 
 ng/dl
 nmol/l
Testosteron, frei
  

 

Literatur:

  • Sartorius G et al, Predicitve accuracy and sources of variability in calculated free testosterone estimates, Ann Clin Biochem 2009; 46: 137 - 143