Die Probennahme hat vor Anwendung von Essigsäure oder Jodlösung zu erfolgen
(z.B. bei geplanter Kolposkopie)

Mit einem der beiden mitgelieferten Tupfer mit Dacron-Spitze überschüssigen Zervikalschleim von der Zervikalöffnung und der umliegenden Ektozervix entfernen.
Den Tupfer verwerfen.

Den zweiten Tupfer in den Zervixkanal einführen und ihn fünfmal 180 Grad in beide Richtungen drehen.
Tupfer kräftig über den gesamten Bereich der Transformationszone streichen.
Tupfer vorsichtig zurückziehen, Kontakt mit Vaginalschleim vermeiden.

Tupfer bis auf den Boden des Transportröhrchens einführen. Hals an der Bruchlinie abbrechen und das Röhrchen fest verschließen.

Das beschriftete Röhrchen mit Überweisungsschein in das Labor einsenden.

 

 

 

PDF-Download druckbare Version zum Download