Vorteile:

Exakte Beurteilung von Aktivität und Verlauf der Krankheit durch die quantitative Messung der genauen Konzentration.

(die qualitative Angabe sagt nur "positiv" und "negativ" aus)

Indikation:

"Rheuma"; Erkrankungen mit dem Leitsymptom Schmerz im Bewegungsapparat

  • bes. Infektionen mit ß-hämolysierenden Streptokokken der Gruppe A Angina, Erysipel, Scharlach und Folgekrankheiten wie :
    • rheumatisches Fieber
    • rheumatische Karditis
    • primär chronische Polyarthritis (PCP)
    • Glomerulonephritis
  • Arthritis durch andere Erreger ( s. Rückseite )
  • Kollagenosen
  • Ausschluss degenerativer Erkrankungen des Bewegungsapparates

Diagnostik:

Erfassung spezifischer Produkte der Abwehrreaktion im Serum

CrP : < 0,5 mg/dl
C-reaktives Protein, ein Akute-Phase-Protein
hinweisend auf akute Entzündungen ß-hämolysierender Streptokokken und anderer Erreger
 
ASL : < 200 IU/ml
Antikörper gegen das Streptolysin der Streptokokken
hinweisend auf akute Entzündungen ß-hämolysierender Streptokokken
 
RF : < 15 IU/ml
Auto-Antikörper gegen IgM-Antikörper
hinweisend auf PCP, Endokarditis, Kollagenosen
 
CCP :

< 5 RE/ml
Autoantikörper gegen Cystisches Citrulliertes Peptid
hinweisend auf eine rheumatoide Arthritis 

Weitere differentialdiagnostisch bedeutsame Laborparameter:

ADNAse B Antikörper gegen die Streptokokken DNAse B
hinweisend auf ß-hämolysierenden Streptokokken
 
Ahyl Antikörper gegen die Streptokokkken-Hyaluronidase
hinweisend auf ß-hämolysierenden Streptokokken
 
ASTL Antikörper gegen Lysine der Staphylokokken
hinweisend auf Alpha-hämolysierende Staphylokokken
 
CIC Zirkulierende Immunkomplexe
hinweisend auf aktive entzündliche rheumatische Erkrankungen
 
ANA Autoantikörper gegen Zellkernbestandteile
hinweisend auf Kollagenosen,
bes. systemischer Lupus erythematodes und "mixed connective tissue disease"
 
   

Weitere Akute-Phase-Proteine:

  • Haptoglobin
  • Coeruloplasmin
  • Alpha-1-Antitrypsin
  • Fibrinogen
Erreger postinfektiöser Arthritiden
Bakterien häufig HLA-B27 assoziiert Bakterien Viren
Yersinien Mykobakterien Röteln
Campylobacter Staphylokokken Masern
Shigellen Gonokokken Mumps
Salmonellen Pneumokokken Hepatitis-Viren
Brucellen Meningokokken EBV
  Borrelien Influenza
    Varizella

- Infektionen in der Anamnese
- oft monoartikulär
- Gelenkpunktat schnell einer Analyse zuführen
- spezifischer Antikörpernachweis im Serum

 

siehe auch

PDF-Download druckbare Version zum Download