Übersicht

Charakterisierung einiger häufiger Tumormarker
Bezeichnung Bemerkung
AFP
a1-Fetoprotein
Auch erhöht bei Neugeborenen, Schwangerschaften, benignen Lebererkrankungen. Neben HCG und SP-1 auch indiziert bei gonadalen und extragonadalen Keimzelltumoren.
β2-M
β2-Mikroglobulin
Im Serum erhöht als Tumormarker beim Myelom, Lymphom, Leukämie und im Urin bei gestörter tubulärer Reabsorption. Kann auch erhöht sein bei Erkrankungen mit erhöhtem Zellumsatz: Hepatitis, Infektion, Zirrhose, Autoimmunerkrankungen
CA 125
Carbohydrat Antigen
Neben der Erhöhung beim Ovar-Ca, auch erhöht bei Leberzirrhose (57%), Gravidität (10%), Pankreatitis, Endometriose. 
CA 15-3
Carbohydrate Antigen
Neben der Indikation für das Mamma-Ca, auch erhöht bei benignen Leber- und Pankreaserkrankungen, Nierenfunktionsstörungen, Bronchialerkrankungen 
CA 19-9
Carbohydrate Antigen
Auch erhöht bei benignen gastrointestinalen Erkrankungen (11%). Nur positiv bei Lewis-positiver Blutgruppe.
CA 195
Carbohydrate Antigen
Gut geeignet zur Differenzierung zwischen einer chronischen Pankreatitis und eines Pankreas-Ca, Auch erhöht bei Lebererkrankungen und Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
CA 50
Carbohydrate Antigen
Kann erhöht vorliegen bei Leberzirrhose und Erkrankungen des Pankreas und der Lunge (Pneumonie).
CA 549 Nur als Therapie- und Verlaufskontrolle bei Mamma-Ca geeignet.
CA 72-4
Carbohydrate Antigen
Auch erhöht bei Pankreatitis, Leberzirrhose, Lungenerkrankungen (Bronchialkarzinom), Ovarialzysten
CASA
Cancer Associated Serum Antigen
Unabhängig oder komplementär von CA 125 exprimiert; Sensitivität : 70%, Spezifität: 95%. Auch erhöht bei Adnexitis.
CEA
Carcino-embryonales Antigen
Raucher: 3% 5-10 ng/ml, 1% 10-20 ng/ml. Erhöht bei Metastasierung.
Auch erhöht bei Leberzirrhose, Colitis ulcerosa. Organspezifität gering, Lungenentzündung, Pankreatitis
C-Peptid Indikation: Insulinom
CT
Calcitonin
Auch geeignet für Screening von Risikogruppen und Diagnostik. Auch erhöht bei kleinzelligen Bronchialkarzinom, Hyperkalzämie und Urämie.
CYFRA 21-1
Cytokeratinfragment
Auch geeignet für Verlaufskontrolle des Harnblasen-Ca, bzw. schnell proliferierenden malignen Neubildungen, kann erhöht bei Lungenentzündung vorliegen.
EPO
Erythropoetin
Indiziert beim Hypernephrom, Physiologischer. Anstieg in der 2. Hälfte der Schwangerschaft.  
Gastrin
Beweisend für ein Zöllinger-Ellison-Syndrom (Gastrinom): >1000ng/l
HCG
Human Choriongonadotropin

48 -  86% nicht-seminomatöse Keimzell­tumore; 100% testikuläre oder plazentare Chorion­karzinome; 7 - 14% Seminome-Kombinationstumore. Pankreastumore, VIP (Vasoaktives intestinales Peptid)

HE4
Human Epididymis Protein 4

Ovarial-Carzinom

HER-2 / neu
Human epidermal
 20-30% der Mammakarzinomen überexprimieren das Onkoprotein HER-2/neu, eignet sich für die Diagnose, Follow-up und Prognose dieser Karzinome
HVS
Homovanillinsäure
Erhöht bei Neuroblastomen. Kann auch physiologisch bei Stress erhöht sein.
Katecholamine
Adrenalin und Noradrenalin
Zur Differenzierung und Lokalisation von Phäochromozytomen, bzw. Neuroblastomen. Auch erhöht bei starker körperlicher Aktivität und in Abhängigkeit der Tageszeit.
Metanephrin Erhöhung spricht für eine Lokalisation des Phäochromozytoms im NNM
MIA
Melanoma inhibitory activity
Indiziert bei Melanomen der Haut
M2-PK
Tumorassoziierte Pyrovatkinase
Indiziert bei Nierenzell-, Ösophagus-, Magen-, Pankreas- und kolorektalem Ca
NMP 22
Nuclear Matrix Protein
Indiziert bei Blasenkarzinom (Urintest). Auch erhöht bei bakterielle Zystitis und extreme Belastung.
NSE
Neuron-spezifische Enolase
Blut innerhalb 1 Stunde zentrifugieren, da sonst Freisetzung von NSE aus den Erythrozyten (falsch hohe Werte). Mögliche Erhöhung bei Lungen- und Lebererkrankungen.
PAP
Prostataspezifische
saure Phosphatase
Gewebsspezifisch, jedoch nicht tumorspez.
Blutentnahme immer vor rektaler Untersuchung
PLAP
Plazentare alkalische Phosphatase
Monitoring für Keimzelltumore (Seminome). Physiologisch erhöht beim Rauchen und in der Schwangerschaft.
Pro GRP
Pro Gastrin Releasing Peptid
Geeignet für das Screening, Diagnose und Follow-up von kleinzelligen Bronchial-Karzinomen.
PSA
Prostataspezifisches Antigen
Gewebsspezifisch, jedoch nicht tumorspez.
Blutentnahme immer vor rektaler Untersuchung
SP-1
Schwangerschaftsspezifisches
ß1-Glykoprotein
Trophoblasttumore (Blasenmole, Chorionepitheliom). Bei testikulären Keimzelltumoren häufiger nachweisbar als ßHCG und AFP. Auch erhöht in der Schwangerschaft.

SCC
Squamous Cell Carcinom Antigen

Kontamination mit Haut oder Speichel ergibt falsch hohe Werte.

TG
Thyreoglobulin
Hohe Organspezifität für das follikuläre- und papilläre Schilddrüsen-Ca.
Tk
Thymidinkinase
Die Tymidinkinase kann bei Leukämien, Hodgkin und Non-Hodgkin Lymphomen für eine Therapiekontrolle und für eine Aussage über die Prognose herangezogen werden.
TPA (TPS)
Tissue Polypeptide Antigen
Organspezifität gering. Auch erhöht bei benignen Erkrankungen von Leber, Lunge, Magen-Darm-Trakt
VIP
Vasoaktives intestinales Peptid
Bei ektopen gastrointestinalen Tumoren erhöht. DD. profuse sekretorische Diarrhoe.
VMA (VMS)
Vanilinmandelsäure
Erhöhte Ausscheidungsrate im Urin beim Phäochromozytom, physiologisch bei Stress.
5-HIES
5-Hydroxyindol-essigsäure
Bestimmung aus dem Urin. Vermeidung der Einnahme von Serotonin-haltigen Nahrungsmitteln vor der Urinabgabe.

Anwendung organspezifischer Tumormarker

 

Gynäkologische Tumore

Tumor

Früherkennung/ V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Mamma-Ca

CA15-3, CEA, CA549, MCA

CA15-3, CEA, MCA

CA125, CA19-9, TPA, CEA, TPS, CASA

M2-PK

Ovarial-Ca

CA125, CA 72-4, HE4

CA125, CA 72-4, HE4

CEA, CA15-3, TPA, CA72-4, CA549, CASA

 

Uterus-Ca

CA15-3, CA19-9, SCC

 

CEA, CYFRA 21-1

 

Zervix-Ca

SCC

 

CEA, MCA, TPA

SCC, CEA

Corpus-Ca

 

 

 

CA125, CA19-9

Keimzellen-Tu

ß-HCG, AFP

ß-HCG, AFP

TPA, SP-1, AFP, NSE

 

Endometrium-Ca

CEA

 

CA125, MCA, CA549

 

 

Urologische Tumore

Tumor

Früherkennung/ V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Prostata

PSA

PSA

PAP, CA549, TPA

 

Hoden-Tu

HCG, AFP, PLAP

HCG, AFP

SCC, NSE, LDH

 

Harnblasen-Ca

TPS

 

CYFRA

 

Niere

EPO

 

CEA

 

 

Thorax-Tumore

Tumor

Früherkennung/

V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Kleinzelliges Bronchial-Ca

NSE, Pro-GRP

NSE

CYFRA 21-1, CEA, TPA, CA125,

 

Nichtkleinzelliges Bronchial-Ca

CYFRA 21-1

NSE

CEA, NSE, SSC, TPA, CA125

CYFRA, CEA

Adeno-Ca

CEA, SP-A, CYFRA 21-1

CYFRA 21-1, CEA

 

 

 

Gastrointestinale Tumore

Tumor

Früherkennung/ V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Hepatozellulären Ca

AFP

AFP

TPA, CA19-9, CA125, CEA

 

Metastasen in der Leber

CEA, CA19-9, CA72-4

 

 

 

Kolorektales Ca

CEA, M2-PK

CEA

CA19-9, TPA, AFP

CA19-9, CEA

Ösophagus-Ca

CA19-9, M2-PK

 

CEA, SCC

CEA, SCC

Magen-Ca

CA72-4, M2-PK

 

CA19-9, CEA, AFP

CA17-4, CEA, CA19-9

Gallenwegs-Ca

CA19-9

 

CEA, AFP, CA125

CA19-9, CEA

Pankreas-Ca

CA19-9

 

CA125, TPA, CEA, AFP, M2-PK

CA19-9, CEA

Anal-Ca

 

 

 

CEA, SCC

 

Hämatologische Tumore

Tumor

Früherkennung/ V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Myelom

ß2-Mikroglobulin

 

Ferritin

 

Lymphome

TK

LDH

Ferritin

 

 

Endokrinologische Tumore

Tumor

Früherkennung/ V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Karzinoid

5-HIES, NSE

 

 

 

Schilddrüsen-Ca

TG

 

CEA

 

C-Zellen-Ca

Calcitonin, HCT

 

CEA

 

Tumoren des MDT

Gastrin, VIP, PP

 

 

 

Phächromozytom

HMV, VMS, A, NA

 

Calcitonin

 

 

Dermatologische Tumore

Tumor

Früherkennung/ V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Melanom

S-100-Protein, MIA

 

 

L-Cystinyl-Dopa

 

 

Knochen Tumore

Tumor

Früherkennung/ V.a.

Therapie-

überwachung

TM 2./3. Wahl

Klinisch fraglich

Metastasen aus primären Tumoren

Alkal. Phosphatase

 

 

 

 

 

Achtung:
- Referenzwerte sind stark methodenabhängig
- Verlaufskontrollen sind besonders aussagekräftig
- Normalwerte schließen maligne Erkrankungen nicht aus
- geringe Erhöhungen treten auch bei Gesunden auf

Anmerkung: Auftragsbeschränkung von maximal 2 Tumormarker pro Auftrag.

PDF-Download druckbare Version zum Download