Ziel/Indikation:

  • V.a. Hyperinsulinismus
  • V.a. Insulinom

Prinzip:

Wird die Nahrungsaufnahme gestoppt, so sinkt konsekutiv die Insulinsekretion um eine Hypoglykämie zu vermeiden. Im Falle eines Hyperinsulinismus sinkt die Insulinsekretion nicht ab und es kommt zu einer Hypoglykämie.

Vorbereitung:

  • Test nur im stationären Setting durchführen! Test am Wochenanfang durchführen.
  • 20%tige Glukoselösung bereitlegen. Nachtdienst informieren
  • Durchführung am nüchternen Patienten. Bei bekannter Hypoglykämieneigung vorher kleines Frühstück
  • Getränke: zuckerfreie und koffeinfreie Getränke sind unbegrenzt erlaubt
  • Keine Bettruhe

Durchführung:

  •  Messung des Blutzuckers alle 3 Stunden oder bei Hypoglykämiesymptomen

      o    jeweils 1x Na-F-Blut (Glucose)

 Bei Blutzucker < 3,33 mmol/l (bzw. < 60 mg/dl) à Messung alle 1 - 2 Stunden

Bei eintreten eines der folgenden Kriterien wird der Test abgebrochen:
Bei Hypoglykämiesymptomen:
  • Abnahme der Blutprobe
  • 1x Na-F-Blut (Glucose), 1x Serum (Insulin, C-Peptid, Proinsulin)
  • Injektion von mindestens 40 ml 20%tiger Glucose
  • engmaschige Kontrolle des Blutzuckers (bei Bedarf Glucose-Dauerinfusion)

Bei Plasmaglucose < 2,5 mmol/l (bzw. < 45 mg/dl) aber asymptomatischer Patient

  •  Abnahme der Blutprobe
  • 1x Na-F-Blut (Glucose), 1x Serum (Insulin, C-Peptid, Proinsulin)
  • Injektion von mindestens 40 ml 20%tiger Glucose
  • engmaschige Kontrolle des Blutzuckers (bei Bedarf Glucose-Dauerinfusion)

Cave: Bei Patienten bei denen Hypoglykämie-Symptome bei tatsächlich bestehender Hypoglykämie und Besserung nach Glucosegabe dokumentiert sind, sollte der Test bereits bei einer Plasmaglucose < 3,05 mmol/l (bzw. < 55 mg/dl) abgebrochen werden. Hierbei wird nach Blutentnahme sofort ein zuckerhaltiges Getränk verabreicht und der Blutzuckerspiegel engmaschig überwacht.

Testdauer über 72 Stunden ohne Hypoglykämiesymptome

  •  Abnahme der Blutprobe
  • 1x Na-F-Blut (Glucose), 1x Serum (Insulin, C-Peptid, Proinsulin)
  • zuckerhaltiges Getränk oder leichte Mahlzeit geben.

Modifikation:

Vor Beendigung des Tests kann nach Abnahme einer weiteren „basalen“ Blutprobe 1 mg Glukagon
i.v. injiziert werden. Nachfolgend werden nach 10, 20 und 30 Minuten Blutentnahmen durchgeführt.

Ergebnisse und Interpretation:

 Interpretation gemäß der Leitlinie der Endocrine Society von 2009 (s.u.)
 Link: https://academic.oup.com/jcem/article/94/3/709/2596247

Modifizierte Variante:

 kein Blutzuckeranstieg unter Glucagon à  normale Reaktion

Blutzuckeranstieg unter Glucagon > 1,4 mmol/ (bzw. 25 mg/dl)  à Hyperinsulinismus

Literatur:

Lehnert, Rationelle Diagnostik und Therapie in Endokr., Diab. und Stoffw. Thieme Verlag, 4. Auflage, 2015
Cryer et al, Evaluation and management of adult hypoglycemic disorders: an Endocrine Society Clinical Practice Guideline, J Clin Endocrin Metab 2009; 94: 709 - 728